Präzisionsnutzfahrzeuge für höchste Produktivität

Dank ihrer Genauigkeit, Langlebigkeit und Vielseitigkeit eignen sich die Inertialsensoren von ASC ideal für die Optimierung der Leistung kommerzieller Nutzfahrzeuge, zum Beispiel in der Bauindustrie, Landwirtschaft oder im Transportwesen. Mit seiner breiten Palette inertialer Beschleunigungs-, Drehratensensoren und IMUs (Inertial Measurement Units) kann das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für höchste Ansprüche und schwierigste Bedingungen anbieten.

Modulares IMU-‚Kraftpaket‘

Mit Hunderten von Konfigurationsmöglichkeiten ermöglicht das modulare Konzept der ASC IMU7 maßgeschneiderte Kombinationen von Sensortechnologie für die Prüfung und den präzisen Betrieb von Baggern, Kränen, Planier- und Bodenfräsmaschinen, LKWs, Landwirtschaftsmaschinen und anderen Industriefahrzeugen. Es optimiert nicht nur deren Leistung, sondern sorgt auch für eine effiziente Wartung und maximiert insgesamt die wirtschaftlichen Ergebnisse.

Um dies zu erreichen, sprechen die ASC-Ingenieure direkt mit dem Kunden, um dessen genauen Anforderungen zu verstehen. Dann wird eine Sensorlösung erarbeitet, die die definierten Kriterien erfüllt. Dank lokaler Fertigung und zuverlässiger Produktionspartner ist ASC in der Lage, nahezu alle noch so außergewöhnlichen Bedürfnisse zu erfüllen.

Inertiale Sensoren optimieren Arbeitsabläufe und verringern die Nacharbeit

Die MEMS-basierten Beschleunigungssensoren, Gyroskope und IMUs von ASC zeichnen sich durch robustes, kompaktes Design aus, welches die Integration auch bei kleinsten Einbausituationen ermöglicht. Sie arbeiten mit hoher Präzision und Stabilität in allen Klima- und Wetterbedingungen und über einen breiten Temperaturbereich hinweg. Langfristige Haltbarkeit und Betriebsstabilität sorgen für zuverlässige Messungen im Freien und halten daher den Bedarf an Nachkalibrierung und Wartung gering.

So bestehen etwa 30% oder mehr der Planierarbeiten zur Nivellierung oder Neugestaltung der Bodenoberfläche von Baustellen oder zum Ausheben der genauen Bereiche für Fundamente, Gräben oder unterirdische Versorgungsleitungen aus Nacharbeiten. Der Einsatz von Präzisionssensortechnologie, die in 2D-Leitsysteme integriert ist, kann diese Nacharbeiten eliminieren und dafür sorgen, dass Bagger und Planierraupen genau die gewünschte Form und Tiefe ausheben. So kann jeder Fahrer, unabhängig von seiner oder ihrer Erfahrung, mit höchster Präzision arbeiten, ohne ihre Herangehensweise ändern zu müssen.

Erwartungen der Prüfingenieure erfüllen

Auch die Präzisionslandwirtschaft mit autonomen und teilautonomen Fahrzeugen profitiert von der maßgeschneiderten ASC-Sensortechnologie. Sie hält Maschinen in der Spur, hilft bei der Bewältigung schwierigen Geländes und verbessert die Fahrzeugdynamik und den Fahrkomfort.

Beim Testen von Lastkraftwagen beispielsweise setzt ein großer deutscher Hersteller triaxiale kapazitive Beschleunigungssensoren der Serie ASC 5521MF ein. Sie decken Messbereiche von ±2 bis ±200 g ab und eignen sich besonders für die Überwachung niedriger und mittlerer Frequenzen. Ihre robuste Bauweise gewährleistet hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber wiederkehrenden Stößen und Vibrationen von bis zu 6.000 g.

In jahrelanger Zusammenarbeit mit führenden Fahrzeugherstellern haben die Spezialist*innen von ASC ein vielfältiges Portfolio an Sensorlösungen für die Automobilindustrie entwickelt, das Testingenieure bei der Durchführung optimaler Fahrversuche unterstützen. Durch ihre breiten Frequenzbereiche und hervorragende Stoßfestigkeit eignen sich ASC-Beschleunigungssensoren besonders für die Überwachung der Betriebsfestigkeit. Dazu gehören die Auswirkungen von Vibrationen, Stößen und Test-to-Fail-Untersuchungen zur Bewertung der verwendeten Materialien und Kostenoptimierung.

Präzisionsfahrzeuge steigern die Produktivität

Für alle innovativen Antriebskonzepte einschließlich E-Mobilität, basierend auf Hunderten von flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten für die umfassenden Sensorlösungen von ASC, war es noch nie so einfach wie heute, alle relevanten Parameter zur Verbesserung der Effizienz, Fahrdynamik, Sicherheit und Gesamtleistung Ihres Nutzfahrzeugs oder Ihrer Flotte zu steuern.

Denn darum geht es bei Präzisionsnutzfahrzeugen: den reibungslosen Betrieb mit höchster Effizienz, damit Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren können – Ihr Geschäft.

Service

Presse: Köhler + Partner GmbH

Presse

Management

Karriere

Anfrage: Präzisionsnutzfahrzeuge für höchste Produktivität

Anzahl Achsen
Anzahl Achsen
Sensortechnologie
Sensortechnologie
Temperatur min - max
Temperatur min - max
Sensorart
Sensorart

ASC RAIL-215LN

Biaxial, kapazitiv
Messbereich: ±2 bis ±400 g
Rauschdichte: 7 bis 400 µg/√Hz
Frequenzbereich (±5 %): DC bis 1000 Hz

JIMS-80S

6 DOF
Beschleunigung: ±8 g
Drehraten: 300 °/s
Signalausgang: Digital | RS-232, CAN