ASC 5421MF

asc_icon_arrow_big

Produktinformationen

Technologie:
Die Sensoren des Typs ASC 5421MF basieren auf bewährter MEMS Technologie mit kapazitiven Funktionsprinzip. Die integrierte Elektronik ermöglicht einen differentiellen, analogen Spannungsausgang (±2,7 V Signalhub) und eine flexible Spannungsversorgung von 5 bis 40 VDC. Die MF (Medium-Frequency)-Beschleunigungssensoren von ASC verfügen über einen breiten Frequenzbereich von 0 Hz bis 7 kHz (±3 dB) und sind mit einer Stoßfestigkeit von bis zu 6.000 g äußerst robust.

Housing:
Die Beschleunigungssensoren verfügen über ein leichtes, zuverlässiges Aluminiumgehäuse mit Schutzklasse IP65 sowie einem integrierten Kabel mit konfigurierbarer Länge und Anschlussmöglichkeiten.

Applikationen:
Die triaxialen Sensoren ASC 5421MF ermöglichen die Detektion kleinster Beschleunigungen über einen breiten Frequenzbereich in alle drei Raumrichtungen, z. B. für Prüfstandsanwendungen, Fahrzeug- und Straßenmonitoring oder Resonanz- und Flutter-Tests im Luftfahrtbereich.

Service

Anfrage: ASC 5421MF

Presse: Köhler + Partner GmbH

Presse

Management

Karriere

Anzahl Achsen
Sensortechnologie
Temperatur min - max
Sensorart

ASC 5425MF

Triaxial, kapazitiv
Messbereich: ±2 bis ±200 g
Rauschdichte: 10 bis 680 µg/√Hz
Frequenzbereich (±5 %): DC bis 2900 Hz

ASC P203A11

Triaxial, IEPE
Messbereich: ±50 bis ±2000 g
Frequenzbereich (±10 %): 1,0 Hz bis 9 kHz
Skalierungsfaktor: 2,5 mV/g bis 100 mV/g