ASC DiSens® MD 2/4/8

asc_icon_arrow_big

Produktinformationen

Technologie:
Der triaxiale ASC DiSens® MD kombiniert Beschleunigungssensoren auf Basis bewährter MEMS Technologie mit kapazitiven Funktionsprinzip und einem integrierten Datenerfassungssystem. Über die digitale EtherCAT Schnittstelle ermöglicht die Konfiguration und Datenübertragung ohne zusätzliche Hardware. Die ASC DiSens® MD werden mit einer Volllizenz für das umfangreiche Softwarepaket Dewesoft X3 geliefert. Die Dewesoft X3 ist eine sehr innovative DAQ-Software zur Aufzeichnung und Analyse von Messdaten. Darüber hinaus wird die Einbindung weiterer Sensortechnologien und -typen unterstützt, wodurch die Synchronität der Messdaten gewährleistet wird.

Housing:
Die Beschleunigungssensoren verfügen über ein zuverlässiges Aluminiumgehäuse mit Schutzklasse IP20. Mittels Daisy Chainning lassen sich bis zu 12 Sensoren verbinden und gleichzeitig betreiben.

Applikationen:
Auf Grund der flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten lassen sich die ASC DiSens® MD vielseitig einsetzen. Darüber hinaus ermöglicht die live Datenanalyse mittels Dewesoft X3 die Verifikation der Messdaten, was gerade bei Prüfstandsanwendungen, Testfahrten oder umfangreichen Messungen im Bereich Structural Health Monitoring sehr vorteilhaft ist.

Service

Anfrage: ASC DiSens® MD 2/4/8

Presse: Köhler + Partner GmbH

Presse

Management

Karriere

Anzahl Achsen
Sensortechnologie
Temperatur min - max
Sensorart

ASC 5511LN

Triaxial, kapazitiv
Messbereich: ±2 bis ±400 g
Rauschdichte: 7 bis 400 µg/√Hz
Frequenzbereich (±5 %): DC bis 2000 Hz

ASC P203A12

Triaxial, IEPE
Messbereich: ±50 bis ±2000 g
Frequenzbereich (±10 %): 1,0 Hz bis 9 kHz
Skalierungsfaktor: 2,5 mV/g bis 100 mV/g