ASC QF-1211

asc_icon_arrow_big

Produktinformationen

Technologie:
Die Sensoren des Typs ASC QF-1211 basieren auf bewährter MEMS Technologie mit kapazitiven Funktionsprinzip. Die integrierte Elektronik ermöglicht einen differentiellen, analogen Spannungsausgang (±2,7 V Signalhub) und eine flexible Spannungsversorgung von 5 bis 40 VDC. Die Sensoren der ASC QF-Serie zeichnen sich durch ein sehr niedriges Rauschlevel aus und erzielen eine Auflösung von kleiner 1 µg. Sie erfüllen daher die Kategorie Motion Class B. Darüber hinaus ist eine Selbsttestoption integriert, mit welcher die Funktionsfähigkeit kontinuierlich überprüft werden kann.

Housing:
Die Beschleunigungssensoren verfügen über ein leichtes, zuverlässiges Aluminiumgehäuse mit Schutzklasse IP67 sowie einem integrierten Kabel mit konfigurierbarer Länge und Anschlussmöglichkeiten.

Applikationen:
Die uniaxialen Sensoren ASC QF-1211 überzeugen durch ein flaches Design und sind schnell und einfach applizierbar, Grundvoraussetzung als Referenz in einer Vielzahl von Anwendungen. Auf Grund der sehr guten Vibrations-sund Stoßfestigkeit eignen sich die Sensoren ebenfalls zur Integration in Bohrausrüstung (MWD, Measurement While Drilling).

Service

Anfrage: ASC QF-1211

Presse: Köhler + Partner GmbH

Presse

Management

Karriere

Anzahl Achsen
Sensortechnologie
Temperatur min - max
Sensorart

ASC 5425MF

Triaxial, kapazitiv
Messbereich: ±2 bis ±200 g
Rauschdichte: 10 bis 680 µg/√Hz
Frequenzbereich (±5 %): DC bis 2900 Hz

ASC P203A11

Triaxial, IEPE
Messbereich: ±50 bis ±2000 g
Frequenzbereich (±10 %): 1,0 Hz bis 9 kHz
Skalierungsfaktor: 2,5 mV/g bis 100 mV/g