Logistik

Hochgenaue Sensor-Lösungen für die Intralogistik

Fahrerlose Transportsysteme (FTS) tragen entscheidend dazu bei, Intralogistik-Prozesse effizienter zu machen. Das funktioniert aber nur, wenn die Fahrzeuge sicher und auf kürzestem Weg ihren Bestimmungsort erreichen. Hochgenaue Sensoren von ASC ermöglichen die präzise Navigation der FTS und sorgen so für einen reibungslosen Warenfluss.

Positionsbestimmung

Um Güter mit einem FTS schnellstmöglich von einem Ort zum anderen transportieren zu können, muss das Fahrzeug ständig seine Position an einen Zentralrechner melden. Dieser errechnet dann anhand der übermittelten Positionswerte die optimale Fahrtroute für die Fahrzeuge und überträgt die Koordinaten an den Bordcomputer des FTS. Eine unabdingbare Voraussetzung dafür sind hochgenaue Positionsangaben der FTS: Drehratensensoren (Gyroskope) und Inertial Measurement Units (IMU) von ASC übernehmen hier eine Schlüsselfunktion. Die Gyroskope ASC 271 und ASC 273 liefern dank einer niedrigen Bias-Instabilität von 9°/hr sehr genaue Drehratenwerte. Die IMU 8 von ASC überzeugt sogar mit einer Bias-Instabilität von 0,12°/hr.
Für flache FTS mit integriertem Absolut-Positionssystem reicht das aus. Sind die Fahrzeuge größer und besitzen kein eigenes Positionssystem, empfiehlt sich zusätzlich der Einsatz der IMU 7 bzw. IMU 8. Sie verfügen neben den Drehratensensoren auch über eine Reihe hochgenauer Beschleunigungssensoren. Da diese eine hervorragende Langzeitstabilität und ein niedriges Rauschen aufweisen, messen sie Positionsänderungen in allen 6 Freiheitsgraden zuverlässig und mit hoher Wiederholgenauigkeit.

Test- und Serienanwendungen

Drehratensensoren und IMUs von ASC eignen sich nicht nur ideal für den serienmäßigen Einsatz in FTS. Sie liefern auch wertvolle Daten in Test- und Messanwendungen zur Entwicklung der Fahrzeuge. Mithilfe der von den Sensoren ermittelten Werte erhalten Ingenieure wichtige Informationen z. B. über das Beschleunigungsverhalten und die Kurvenlage der FTS-Prototypen. So können sie die Konstruktion der Fahrzeuge optimal an die Anforderungen im Feld anpassen. Da jede Anwendung anders ist, bieten wir nicht nur hochgenaue Standardsensoren an, sondern entwickeln auch gerne eine kundenspezifische Lösung für Sie. Sprechen Sie uns einfach an!

Digitale IMUs und GNSS Systeme

Ideal für die exakte Positionsbestimmung von Fahrerlosen Transportsystemen sind die digitalen Inertial Measurement Units von Honeywell, die ASC vertreibt. Der HGuide n580 z. B. verfügt zusätzlich zu den Gyroskopen und Beschleunigungssensoren über ein GPS-System und eine intelligente Datenauswertung. Sie ermöglicht im Zusammenspiel mit den IMU- und den GNSS-Daten die präzise Ortung von Fahrzeugen – dank der leistungsstarken RTK-Funktion (Real Time Kinematic) sogar in Echtzeit. Die Inertial Measurement Unit HG1120 von Honeywell enthält neben Drehratensensoren und Beschleunigungssensoren auch ein Magnetometer, so dass selbst Positionsbestimmungen im Erdschwerefeld möglich sind. Und die IMU HG4930 überzeugt durch einen weiten Messbereich von -20g bis +20g, einen sehr geringen Angular Random Walk zwischen 0,04 und 0,06°/√h sowie eine sehr kompakte Bauweise.

Geeignete Sensoren für den Logistiksektor finden Sie hier:

Sie wünschen eine persönliche Beratung durch einen ASC Fachmann?

> Persönliche Beratung

Sie suchen einen ASC Vertriebspartner in Ihrer Nähe?

> ASC Vertriebspartner finden

Weitere Branchen